Anmelden
Aktuelles

ASP erreicht Tschechien und Polen

und breitet sich aus

Freitag, 7. Juli 2017

Afrikanische Schweinepest erreicht Tschechien und Polen

 

Aus dem Osten Tschechiens werden zwei ASP-Fälle gemeldet. Quelle: Google Maps


In der Region Zlin, ca. 250 km südöstlich von Prag, wurden am 21.06.2017 und 22.06.2017 zwei Wildschweine tot aufgefunden, bei denen am 26.06.2017 bzw. 27.06.2017 ASP bestätigt wurde. Damit ist die Afrikanische Schweinepest nur noch rund 300 km Luftlinie von der deutschen Grenze und rund 80 Kilometer von Österreich entfernt.

Der Tschechische Jagdverband sieht die Situation als äußerst kritisch an: Es werde eine rasche Ausbreitung des Virus über das gesamte Gebiet Tschechiens erwartet, mit katastrophalen Auswirkungen nicht nur auf die Wildschweinpopulation. Wie das Virus nach Tschechien gelangt ist, bleibt unklar. Der räumlich nächstgelegene Nachweis liegt 400 Kilometer entfernt in der Ukraine. In der Slowakei, dem östlichen Nachbarn auf dem Weg in die Ukraine, wurde bisher kein ASP-Ausbruch gemeldet.

Quelle: www.sunonline.de

 

10.07.2017 OIE Paris: Die Afrikanische Schweinepest ist in Polen in einem Nutztierbestand mit mehr als 1'000 nachgewiesen worden. Der Bestand liegt im Nordosten des Landes im Ort Dawidowizna in Podlachien. Am 12. Juli kam die Meldung, dass das Virus in weiteren Beständen nachgewiesen wurde.

 

Achtung: Die Ausbreitung erfolgt über Menschen. Disziplin und Vorsicht im Personenverkehr, bei Wildschweinen und Schweinefleisch im Reiseverkehr und erhöhte Biosicherheit im Betrieb.

 

 

 

siehe auch: 3673.pdf

 

 

 

 

Kontakt

Suisseporcs

Schweizerischer
Schweinezucht- und
Schweineproduzentenverband

Allmend 8

CH-6204 Sempach

Telefon +41 (0)41 462 65 90

Telefax +41 (0)41 462 65 99

E-Mail: info@suisseporcs.ch

Internet: www.suisseporcs.ch

 

 

 

 Salat & Fleisch