Anmelden

Afrikanische Schweinepest erreicht Rumänien & Info BLV

Montag, 7. August 2017

Link Information BLV/OSAV

 

Die afrikanische Schweinpest (ASP) breitet sich in Osteuropa weiter aus. Am 31.7.2017 ist der Erreger erstmals in Rumänien festgestellt worden. Betroffen sind zwei Kleinstbestände mit Hausschweinen in der Stadt Satu Mare im Norden Rumäniens an der Grenze zu Ungarn und der Ukraine.

 

Die Ausbrüche zeigen, dass die ASP alles andere als unter Kontrolle ist. Die Schonzeit bei der Bejagung für Überläuferkeiler und nicht führende Bachen muss überdacht werden. Die grösste Gefahr für die Verschleppung ist Unachtsamkeit.

Keine kontaminierte Essensresten an Wild- oder Hausschweine. Mitarbeiter und Reisende sensibilisieren, höchste Vorsicht und die nötigen Vorsorgemassnahmen walten lassen.

Jäger in den betroffenen Gebieten sind ebenfalls aufgerufen, die Seuche nicht zu verschleppen.

Im aktuellen Radar Bulletin des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) gilt für die afrikanische Schweinepest (ASP) neu die Ampelstufe rot.